Diese Seite dient für Leihpool-Interne Zwecke und ist für die Öffentlichkeit vermutlich uninteressant

Notizen zur Inventarisierung von Gegenständen in Leihs

LeihsHelper

Externes Tool, welche MHT spezifische Features abdeckt, die in Leihs nicht enthalten sind. Leihs ist zwar open source, jedoch haben wir keine Aussichten darauf dass von uns modifizierter Code in den Master Tree einfließt. Um ständiges Anpassen des Codes bei Updates zu vermeiden, benutzen wir Leihs Vanilla + LeihsHelper.

Notebooks inventarisieren

Notebooks haben eine Sonderstellung, weil sich die verfügbare Software nach der Inventarisierung ändern kann.

Problem

Nachdem ein Item ausgeliehen wurde (also dann, wenn es in einem Contract auftaucht), lässt sich das Model nicht mehr nachträglich wechseln. D.h. wenn sich die Software-Konfiguration eines Notebooks von seinen Geschwistern unterscheidet, dann gibt es zunächst keine Möglichkeit den Model-Text nur für dieses eine Item zu ändern.

Lösung

Step By Step Anleitungen

Model anlegen

Anleitung für Normales Model für allgemeine Verwendung. Später verwendbar als Package-Member oder Standalone.

Item anlegen

Anleitung für ein standard Standalone-Item

Option anlegen

Set/DynaSet (Package) anlegen

Achtung: Nicht speichern, bevor das 1. Package eingetragen wurde. Beim erneuten Öffnen des Model ist der "Add Package" Button ansonsten nicht mehr sichtbar (Datebankfeld "is_package" muss auf 1 stehen). Korrektur in der Datenbank ist nachträglich nur durch den Admin möglich.

Item für Producing Pool anlegen

Arten von Objekten in Leihs

Models

Models sind abstrakte Beschreibungen eines bestimmten Produktes. Z.B. HDMI Kabel, Typ XL, Länge 3m. Definiert alle Eigenschaften, welche für Gegenstände des gleichen Typs gelten z.B. Beschreibung, Produktbild, etc.

Items

Items sind individuelle, physische Gegenstände mit eigenen Inventar-Barcode. Ein jedes Item muss einem bestimmten Model zugeordnet sein. Oder: jeder Gegenstand muss 2-stufig inventarisiert werden. Erst das Model anlegen, dann das Item. Items definieren die individuellen Eigenschaften eines jeden Gegenstandes, z.B. Seriennummer, Inventar-Barcode, etc.

Package (Set)

Ein Package ist eine Sammlung von Items, welche immer zusammen verliehen werden. Ohne Ausnahme.

Aus historischen gründen verwendet der MHT Leihpool die Bezeichnung "Set" für zusammengehörige Gegenstände. Leihs verwendet die Bezeichnung "Package". Die dahinter stehenden Konzepte sind jedoch identisch.

Die Items sind nicht voneinander trennbar und eindeutig zueinander zugeordnet (z.B. ein Stereo-Set von 2 Mikrofonen). Ein Set ist nur in vollständigem Zustand nutzbar. Würde ein Notebook-Netzteil einzeln verliehen, dann ist das zugehörige Notebook zwar noch am Lager, aber wertlos. Daher erfolgt die Ausleihe von Sets grundsätzlich NUR KOMPLETT.

DynaSet

Hilfskonstruktion um den Umgang mit normalerweise starren Sets in der Praxis einfacher zu gestalten. Die Leihs Datenbank kennt keine "DynaSets", es handelt sich lediglich um eine Konvention, welche der MHT Leihpool festgelegt hat. Somit sind lose Set Zuordnungen ohne Code-Modifikation an Leihs möglich.

Mit DynaSets wird das Problem gelöst dass die Set-Zuordnungen der Items in der Praxis viel Arbeit bei der Rücknahme verursachen, wenn mehrere Sets des gleichen Typs ausgeliehen werden. Extremes Beispiel: Lautsprecherständer.

attachment:DynaSet_Beispiel_StativFoto.jpg

DynaSet_Beispiel_SetNormal.png

Es sind Sockel, Rohr, Tragetasche und Platte gemeinsam als Set inventarisiert. Die Zuordnung der Barcodes zu einem Set ist starr. Bei der Rücknahme von 3 gleichzeitig geliehenen Lautsprecherständern muss genau geprüft werden welche Items in der Tragetasche sind und mühsam umsortiert werden. Geschieht dies nicht, stimmt beim nächsten Ausleih-Vorgang der Vertrag nicht: es befinden sich die falschen Barcodes im Set. Dies macht eine Nachvollziehbarkeit bei Defekten, etc. unmöglich und zerstört die Verbindlichkeit des Vertrags.

DynaSets sind normale Sets. Zusätzlich zu den regulären Items enthalten sie abstrakt eine Artikelnummer als Set-Member. Damit ist es egal welches konkrete Item genau ausgeliehen wird, es muss lediglich vom korrekten Model sein.

DynaSet_Beispiel_DynaSet.png

In der Praxis wird vom Kunden das Package "Lautsprecher-Stativ" reserviert. Es enthält lediglich 1 zugeordnetes Item: das Rohr. Pro Package ist in Leihs mindestens 1 Item erforderlich. Aus praktischen Gründen wurde das Rohr gewählt, weil es von den Items in der Tragetasche unabhängig ist. Die anderen Items sind nicht teil des Package. Zusätzlich ist jeweils Borrowable=False gesetzt, können vom Kunden also nicht gesehen werden. Die Items in der Tasche werden beim Handover vom Leihpool Mitarbeiter trotzdem mit eingescannt. Er überprüft mit LeihsHelper, ob das DynaSet auch vollständig ist. Welches Item er jedoch genau einscannt ist irrelevant, LeihsHelper prüft lediglich ob eine im DynaSet festgelegte Anzahl Models eingescannt wurde. Die starre Zuordnung von zig Inventarnummern zu einem Set entfällt. Beim Takeback entfällt somit das händische umsortieren zum korrekten Set.

Options

Options sind Bulk-Items, welche keinen individuellen Barcode bekommen, z.B. Stromkabel, USB Kabel, etc. Der Barcode ist für alle Gegenstände der gleiche und kann daher auf der Lagerbox angebracht werden. Die Menge der vorhandenen Gegenstände wird nicht erfasst. Daher ist eine reservierung nicht möglich. Options können NICHT einem Package zugewiesen werden, aber als Accessoire dem Package-Modell.

Software

Für Software gibt es spezialisierte Objekt-Typen. Sie verhalten sich analog zu regulären Objekten in der Leihs-Datenbank, haben jedoch andere (spezialisierte) Datenbank-Felder zur Auswahl.

siehe: https://github.com/leihs/leihs/issues/234

Templates

Templates erscheinen im Produkt-Katalog als eigene Kategorie und sind eine benannte Liste aus N Models. Erleichtern dem User das Hinzufügen von immer gleichen Artikeln zum Warenkorb. Sie können NICHT als Compatibles eingetragen werden. Der Template-Name ist NICHT relevant für die Suche.

Inventarisierung

Felder, Beispielbilder

Die für die Inventarisierung relevanten Felder tauchen in der Praxis hier auf:


/!\ Edit conflict - other version:


attachment:Leihs_Suche_Detailansicht.jpg

attachment:Handover.jpg

attachment:Contract.jpg


/!\ Edit conflict - your version:


attachment:Leihs_Suche_Detailansicht.jpg

attachment:Handover.jpg

attachment:Contract.jpg


/!\ End of edit conflict


Suche, Detailansicht

Handover

Contract

Felder, Beschreibung und Relevanz für Ansichten

Die auszufüllenden Datenbank-Felder sind nicht in jeder Ansicht relevant. Die zusammenhänge sind nontrivial und nicht immer intuitiv. Z.B. kann in der Inventar-Ansicht nach dem "Note" Text eines Item gesucht werden. Nicht jedoch in der Borrow (Katalog) Ansicht.

Details und Kommentare, siehe in diesem Excel-Dokument:

Leihs_Inventarisierung_FelderMatrix_Model+Item.xlsx

Leihs Inventarisierung (zuletzt geändert am 2019-04-25 12:32:44 durch v15053)

MoinMoin Appliance - Powered by TurnKey Linux